FALTENGLÄTTUNG - DermaDonnaCosmetic

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FALTENGLÄTTUNG

FALTENGLÄTTUNG ?
Faltenglättung / Gewebestraffung mit Mesotherapie ( Microneedle Therapie )

Die Behandlung aktiviert die Neubildung und Regeneration von Hautzellen. Das Bindegewebe bildet an den behandelnden Stellen neues Kollagen und Elastin. Die gesamte Hautstruktur wird somit verbessert. Mit Nadeln ab 0,25mm bis 1 mm Länge sind deutlich sichtbare und langanhaltende Ergebnisse und Verbesserungen der Hautstruktur möglich. Diese tiefer gehende Behandlungsvariante mit dem Derma Pen hinterlässt Mikroverletzungen im Bindegewebe, sodass Reparaturvorgänge in Gang gesetzt werden, und die Regeneration neuer Hautzellen aktiviert wird.

 
 
 

Langfristig bildet das Bindegewebe an diesen Stellen neues Kollagen und Elastin, wodurch die Struktur der Haut ganz gezielt verbessert werden kann. Durch die Stimulation der Nadeln werden die Kollagenfaserbündel an diesen Stellen im Gewebe aufgelockert und neu formiert.

 
 
 

Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenz-Therapie
Was ist Radiofrequenz-Therapie?



Die Radiofrequenztherapie, auch Radiage genannt, ist eine moderne, nicht invasive Methode der Faltenglättung und Gewebestraffung, bei der man sich die Möglichkeit der gezielten Gewebeerwärmung mittels hochfrequenter Radiowellen zunutze macht.


 
 

Die Methode der Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenztherapie:
Hervorgegangen ist die Faltenglättung mit Radiofrequenztherapie aus der Medizin, wo nicht- oder minimal invasive Behandlungen mittels Radiofrequenzgeräten in den Bereichen Krampfaderverödung und Schnarch Therapie seit langem mit großem Erfolg eingesetzt werden. Bei diesen Behandlungen wie auch bei der Faltenglättung und Gewebestraffung werden die Radiowellen über ein speziell geformtes Handstück gezielt und in der Eindringtiefe einstellbar, in das Bindegewebe der Unterhaut eingebracht. Das dort befindliche Kollagen (Collagen – ein im Körper häufig vorkommendes Protein, das für die Straffheit des Bindegewebes verantwortlich ist) wird auf eine Temperatur von 48° bis 50° C erwärmet, wodurch sich dieses zusammenzieht. Dieses Zusammenziehen - es wird von den Fachleuten als „shrinking“ (to shrink – engl. Schrumpfen) bezeichnet - führt zu einer sofortigen Straffung des behandelten Gewebes, die Falten sind bereits direkt nach der Behandlung sichtbar beeinflusst, die Haut wirkt glatter. Gleichzeitig wird durch die Erwärmung des Bindegewebes in den dort befindlichen Fibroblasten die Neuproduktion von Kollagen angeregt, wodurch sich der Effekt der Faltenglättung und Gewebestraffung für längere Zeit – man rechnet im Durchschnitt mit bis zu sechs Monaten – fortsetzt und verstärkt.

  • Ist die Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenztherapie schmerzhaft?

Bei der Faltenglättung mit Radiofrequenztherapie spüren Sie nur die Erwärmung der Haut, etwa so wie bei einer Rotlichtbestrahlung. Damit die Hautoberfläche durch die Radiowellen und die durch sie induzierte Erwärmung nicht geschädigt wird, tragen wir vor der Behandlung mit dem Handstück ein kühlendes Spezialgel auf. Der dadurch zwischen der Hautoberfläche und der behandelten Gewebestruktur entstehende Temperaturunterschied ist bei der Faltenglättung hilfreich und sogar erwünscht. Dadurch wird das Kollagen besonders intensiv angesprochen.

 
 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenztherapie?
Bei der Faltenglättung mit Radiofrequenztherapie gibt es keinen Nebenwirkungen.


 
 

Für welche Köperbereiche kommt die Faltenbehandlung /Gewebestraffung in Frage?
Die Methode der Faltenglättung mit Radiofrequenztherapie wurde in den USA entwickelt. Dort war sie anfänglich nur für den Hals- und Gesichtsbereich zugelassen. Inzwischen hat sich aber herausgestellt, dass die Radiofrequenz – Faltenbehandlung und Gewebestraffung auch an den Armen und Beinen, am Bauch und am Gesäß erfolgreich eingesetzt werden kann. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass auch bei der Behandlung der Cellulite ein sichtbarer Erfolg bereits nach der ersten Anwendung sichtbar ist und dass sich hier ein neues, immens wichtiges  Einsatzgebiet für die Radiofrequenztherapie abzeichnet.

  • Wie oft muss die Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenztherapie wiederholt werden?

In den meisten Fällen sind bereits nach der ersten Behandlung eine Straffung des Gewebes und eine sichtbare Faltenglättung zu verzeichnen. Da der Behandlungseffekt sich über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten erstrecken und der Erfolg für zwölf bis achtzehn Monate anhalten kann, ist eine Wiederholung nach dieser Zeit angeraten. Bei nicht zufriedenstellendem Ergebnis kann die Faltenglättung / Gewebestraffung mit Radiofrequenztherapie aber wegen der guten Verträglichkeit bereits nach kurzer Zeit wiederholt werden.
Wir freuen uns schon auf Sie!



Ihr DermaDonna Cosmetic Team.!

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü